Erfahrungsberichte

Teilnehmerstimmen

Erfahrungen zur Ausbildung

Erfahrungsberichte von Teilnehmern sind wichtig, weil sie helfen herauszufinden, ob man in dieser Form der Ausbildung richtig aufgehoben ist. Passt diese Ausbildung zu mir, meinen Zielen und Herzenswünschen? Was werde ich erlernen, selbst erfahren und wie gut werde ich auf meinem Weg zum Kinder- und Jugendcoach begleitet oder kann meinem Kinder zu Hause helfen, bevor Blockaden sich festsetzen und das ganze Leben bestimmen? Um die Qualität des AKJC-Siegels zu halten, gibt es Zugangsbeschränkungen zur Ausbildung und ein Berufskodex, zu dem sich jeder Auszubildende verpflichtet. Ich bilde Menschen aus, denen Kinder am Herzen liegen und für die verantwortungsvolles Handeln der Maßstab ihres Tuns ist.

Das sind die Erfahrungen, die Teilnehmer mit der Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach gemacht haben:

Effektive Weiterqualifizierung für Lehrer

„Ich bin Dir wirklich so unendlich dankbar. Ich finde deine Ausbildung wirklich sehr effektiv und praxisnah, wirklich weiterzuempfehlen. Ich habe aus dem kompakten Wochenende unheimlich viel Tools als Grundlage mitgenommen. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, was es mit mir gemacht hat. Es fühlt sich so an, als du mir in der Dunkelheit eine Taschenlampe in die Hand gedrückt hättest…. währenddessen um mich herum laute verrückte Dinge passieren […] Vielen herzlichen Dank dafür. Ich mache die Ausbildung bei Dir unbedingt weiter, mit den Seminaren am Wochenende und mit Einzelterminen! Ich schätze es sehr, Dich als Mentorin zu haben.“

(Margit, AKJC G3)

Akademie für Kinder-und Jugendcoaching
Kindertherapie Ausbildung

Hilfe zur Selbsthilfe für Eltern

„Ich habe die Kraft des AKJC Kinder- und Jugendcoaching erlebt an meinen beiden Kindern, die auf das Coaching sehr angesprochen haben. Mein Sohn hat sich zum ersten Mal verstanden gefühlt und gesagt, ,Mama, mach doch auch diese Ausbildung.‘ Nun sage ich vielen Dank für dieses spannende und interessante Wochenende!  Ich fand es durch die homogene Zusammenstellung der Gruppe sehr vertraut, von Anfang an kein Fremdeln. Der Aufbau des Seminars war gut, die Module haben aufeinander aufgebaut und ich habe die Methoden daher von Anfang an gut mit dem Kopf begriffen. Ich habe bei den EMDR-Interventionen gesehen und gefühlt, wie es ist, wenn sich etwas löst, wenn einem heiß wird und man schluckt, das hat mich dann richtig überrollt. Die NLP-Arbeit am Ende war ein toller Schluss. Ich habe erfahren, dass es etwas Tieferes gibt als das Sichtbare und dass man an den Ursprung rankommen kann. Ich habe viel aus dem Seminar mitgenommen und werde auch jeden Fall mit den Vertiefungen weitermachen.“

(Martina, AKJC G4)

Selbsterfahrung beim Methodenlernen

„Danke für den tollen Kurs, die professionelle und liebevolle Einführung ins Thema und Begleitung. Ich bin tief beeindruckt, habe viel gelernt und profitiert. Es war wirklich alles toll, aber für mich am meisten das Modul mit der systemischen Aufstellung. Ich habe so eine Aufstellung wie in der Demonstration schon bei vielen Therapeuten gesehen, aber nicht in dieser Intensität. Und ich fand es spannend, die Reaktionen zu sehen. Wie schnell man mitten drin ist und Themen sich zeigen. Auch die 5-Punkte-Methode war sehr wirkungsvoll. Und bei den EMDR-Interventionen wurde mir schon beim Zuschauen warm. In den Behandlungen tat sich richtig etwas, es wurde einem schlecht, dann warm, dann löste es sich – abends war das Thema dann bei mir verschwunden, und ich war völlig entspannt im Hotel und habe mich frei gefühlt. Ich weiß, jetzt ist es gelöst. Ich habe mich überhaupt hier sehr wohl gefühlt, die Atmosphäre war offen und ehrlich in der Gruppe, aber auch mit Dir, Katrin. Auch dass wir alle zusammen Essen waren – das war so lustig. Ich komme sicher noch mal und besuche ein weiteres Seminar.“

(Romy, AKJC G4)

Das Seminar war hochinteressant. Ich würde gerne hier weiterarbeiten, auch meine eigenen Blockaden weiter aufarbeiten und bin besonders begeistert von der 5-Punkte-Methode, dem Myostatiktest und den gezeigten EMDR-Interventionen. Ich konnte richtig spüren, wenn die Heilenergie floss, mir war kalt und ich habe richtig gezittert und die Entspannung danach. Das hätte ich echt nicht gedacht.“

(Nadine, AKJC G3.1)

Ich habe das Seminar zwei Mal gemacht. Besonders beeindruckt hat mich die systemische Aufstellungsarbeit mit den Playmobilfiguren, weswegen ich auch noch einmal wiederholt habe, und beim zweiten Mal floss alles noch viel besser. Es war ein total schönes Wochenende. Die Erfahrungen, die ich persönlich gemacht habe im Seminar, haben mir ein altes Problem gespiegelt und einen neuen Lösungsweg aufgezeigt. Diesen neuen Weg zusammen zu gehen war eine Wohltat.“

(Gaby, AKJC G3.1 und G6)

 

„Auch ich habe die tolle Ausbildung bei Katrin gemacht und habe viel dabei lernen können. Ich finde auch, dass wir hier alle gut zusammengepasst haben dank der Zusammenstellung von homogenen Gruppen. Dann ist der Druck vor den anderen in den Übungen nicht so groß. Ich hatte einige echte Aha-Erlebnisse im Seminar und finde toll, dass man Heilungen als „Therapeut“ erfährt, wenn man gegenseitig die Übungen macht. Ich werde weiter an meinen Themen arbeiten.“

(Melanie, AKJC G3.1)

Ausbildung Kinder- und Jugendcoach Hamburg

Geballte Methodenkompetenz gelernt

„Ich habe noch nie so viele Tools in kürzester Zeit gelernt. Dabei hatte ich dank Deiner ruhigen und souveränen Art immer gutes Vertrauen, die Methoden auszuprobieren, auch in den Interventionen mit mir. Es war schließlich auch sehr lehrreich, in den Übungen zu spüren, wie die Methoden wirken. Auch das, was wir zwischendrin gemacht haben, zur Entspannung und, wie Du Theorie und Praxis vermittelt hast, alles frei und einfach so, dass man gemerkt hat, dass das Deine DNA ist.“

(Susanne, AKJC G6)

„Es sind die vielen Tools, die man lernt und was Du uns dazu an Tipps und Erfahrungen aus der Praxis erzählt hast, die mich inspiriert haben. Ich weiß jetzt, wie ich die Tools anwenden muss. In EMDR habe ich einen Einblick bekommen. Was mir gut gefiel: Du bist emphatisch und ruhig und jederzeit Herr der Lage. Dabei habe ich gelernt, dass Emotionen und das Weinen gut und wichtig sind im Therapieprozess, und ich nehme noch viele andere Erkenntnisse aus dem Wochenende mit, von denen ich als Coach profitieren werde – auch die wissenschaftlichen Hintergründe, warum etwas wie funktioniert, und auch wie man Stress abbauen kann.“

(Mandy, AKJC G6)

„Für mich steht jetzt nach dem Seminar fest, ich möchte als Kindercoach arbeiten. Den Weg dahin habe ich im Seminar gelernt mit all den Korrekturen, Formulierungen und Schlüsselerlebnissen. Ich fühle mich im Moment sehr verbunden, das Kennenlernen mit den anderen und gegenseitig die starken Reaktionen der Heilung zu sehen bei den einzelnen Übungen, wenn einem so warm wird und das Gefühl von Erleichterung deutlich sichtbar wird. Besonders dabei gefallen hat mir die gute Anleitung und dass Du die Fähigkeit in mir geweckt und den Mut vermittelt hast, das ich das schaffen kann.“
(Tanja, AKJC G3.1)

Handlungskompetenz als Erzieher erweitern

„Danke. Ich habe die Grundlagen fürs Coaching hier praktisch erlernt, es geht voran auf dem systemisch-therapeutischen Feld. Ich bleib dran. Nächstes Jahr hab ich auch Zeit, die erweiterten Fortbildungen zu den einzelnen Themen an der Akademie für Kinder- und Jugendcoaching zu besuchen. Gestaltung und EMDR würden mich da interessieren.“
(Rike, AKJC G2)

to be continued.

 

 

Feedback zur Kindercoach Ausbildung

Du hast auch Lust, Deine Teilnehmerstimme auf dieser Seite zu finden? Dann schreibe mir bitte per E-Mail oder nutze das Kontaktformular, damit ich Deine Erfahrung auch hier für andere sichtbar machen kann. So helfen wir, immer mehr Menschen, die richtige Ausbildung für sich zu finden.

Immer mehr Menschen können dank der Ausbildung zum Kinder- und Jugendcoach in ihr Potenzial kommen und sich ein zweites Standbein erarbeiten. Eltern erhalten Hilfe zur Selbsthilfe für ihre Kinder. Coaches, Trainer und Heilpraktiker erweitern ihren Methodenkoffer. Lehrer, Erzieher und Pädagogen erweitern ihre Handlungskompetenz bei Problemen in der Schule.

Gleichzeitig gibt es immer mehr Hilfe für Kinder, die Hilfe brauchen. Das ist es, was mich antreibt.Ich freue mich daher sehr über jede Rückmeldung. Danke!